Forschungsaktivitäten im Suid Bokkefeld

Dies ist ein gemeinsames Protokoll der Heiveld-Kooperative, Indigo development & change, sowie der Environmental Monitoring Group.

Wenn Sie daran interessiert sind Forschungsvorhaben im Suid Bokkeveld durchzuführen, und Kontakte zu einer der von uns aufgeführten Organisationen nutzen möchten, gehen Sie bitte wie unten beschrieben vor und stellen Sie sicher, dass der Prozess abgeschlossen ist, bevor Sie mit den Forschungsaktivitäten beginnen.

Ziel

Das Ziel des Forschungsprogramms ist folgendes:

  • Sicherzustellen, dass die Forscher*innen eine produktive und positive Zeit im Gelände haben (entsprechend den spezifischen Anforderungen)
  • Sicherzustellen, dass lokale Forschungs- und Entwicklungsinitiativen miteinbezogen werden können, um gegenseitiges Lernen und Synergien zu fördern
  • Sicherzustellen, dass Bäuer*innen und Bewohner*innen des Suid Bokkeveld mit Respekt entgegengetreten wird und dass Forschung mit der Zustimmung der lokalen Akteure durchgeführt wird.

Vorgehensweise

  1. Erstkontakt: Für einen ersten Kontakt schreiben Sie eine E-Mail an bettina@indigo-dc.org, in der Sie ihr Interesse an der Region, Ihre Forschungsmotivation und weitere Interessen darlegen.
  2. Schicken Sie uns einen Lebenslauf sowie ein Exposé: Legen Sie ferner in Ihrem Lebenslauf und dem Exposé dar:
    1. Was planen Sie zu tun? (Zeitrahmen, spezifische Aktivitäten)
    2. Welche Unterstützung wünschen Sie sich von anderen Organisationen, Bäuer*innen und Bewohner*innen?
    3. Wie denken Sie könnte Ihre Forschung den lokalen Akteuren nutzen?
    4. Wie planen Sie Ihre Forschungsergebnisse zu veröffentlichen?
    5. Wie stellen Sie sicher, dass geistige Eigentumsrechte und andere Informationen von lokalen Bäuer*innen und Organisationen geschützt werden?
  3. Ihr Exposé wird von allen drei Organisationen begutachtet werden.
  4. Internationale Studenten: Wir benötigen einen Sprachtest, der sicherstellt, dass Sie ausreichend sicher Englisch oder Afrikaans sprechen und werden diesen telefonisch vor einer Zusammenarbeit durchführen. Wir werden hierzu einen Termin vereinbaren.
  5. Sie werden über die Bewilligung oder Absage der drei Organisationen über ihr Exposé per E-Mail informiert.
  6. Bei positiver Beurteilung können wir mit der Planung der Feldarbeit und der nächsten Schritte starten.

ür weitere Fragen kontaktieren Sie Bettina Koelle bettina@indigo-dc.org, Noel Oettle dryland@global.co.za oder Alida Strauss accounting@heiveld.co.za.

Wollen Sie mehr wissen? Kontaktieren Sie uns